Alois Grichting

Aus Wikiwallis
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geburts- und Todesjahr

1933-

Biografie

Alois Grichting wurde 1933 geboren. Nach der Primarschule absolvierte er am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig seine Matura. Anschliessend machte er während einem Jahr ein Praktikum, bevor er 1956 sein Studium der Elektrotechnik an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich begann, das er 1960 mit dem Diplom abschloss. In den folgenden zwei Jahren arbeitete Grichting als Assistent an der ETH und absolvierte weitere Studien am Sozialen Seminar an der Universität in Zürich und in Nationalökonomie an der Universität in Freiburg.

Von 1963 bis 1964 war Grichting als Ingenieur-Sachbearbeiter beim Verband Schweizerischer Elektrizitätswerke beschäfitgt. Nach 1964 unterrichtete er am Kollegium Spiritus Sancuts in Brig Mathematik, Physik und Informatik bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1997. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten promovierte Grichting 1976 in Betriebswirtschaft.

Die publizistische Tätigkeit von Grichting umfasst etwa 30 Jahre als Mitarbeiter beim Walliser Boten, wo er zahlreiche Beiträge zu Kulturthemen, Rezensionen und Konzertkritiken verfasst. Zudem war er von 1979 bis 1997 für die kirchliche Radioarbeit bei Radio Rottu verantwortlich. Hier moderierte er das Kirchenmagazin Kirche aktuell und die Sendung Wortchischta. Schliesslich war Grichting ab 1995 Präsident des Vereins für das Walliser Jahrbuch, für dessen Redaktion er seit 2003 verantwortlich ist.

Alois Grichting lebt heute in Brig-Glis.

In Zusammenarbeit mit

Quellen

  • Dr. Aloïs Grichting, Brig : Rottenbund, 2006.
  • "Meine Arbeit ist bescheiden" : der Rottenbund überreichte in Brig Dr. Alois Grichting den Oberwalliser Kulturpreis, in: Walliser Bote, 2006, Nr.252, S.2.
  • 10. Kulturpreisträger des Rottenbundes : Auszeichnung für Dr. Alois Grichting, in: Walliser Bote, 2006, Nr.82, S.10.
  • "18 Jahre sind reichlich!" : zum Rücktritt von Dr. Alois Grichting als Informationsbeauftragter der Diözese Sitten, in: Walliser Bote, 1997, Nr.292, S.6.
  • Alois Grichting und seine Gespenster : der Don Quijote des 20. Jahrhunderts, in: Walliser Bote, 1988, Nr.80, S.9.
  • Alois Grichting im Porträt, in: Walliser Bote, 1986, Nr.140, S.9.
  • Homepage von Alois Grichting

Weiteres

Entdecken Sie die in der Mediathek Wallis verfügbaren Werke von Alois Grichting

Entdecken Sie die in der Mediathek Wallis verfügbaren Werke über Alois Grichting


In anderen Sprachen