Ernesto Perren

Aus Wikiwallis
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ernesto.jpg

Inhaltsverzeichnis

Geburts- und Todesjahr

1942-

Biografie

Ernesto Perren wurde am 1. Januar 1942 in Zermatt geboren und ist dort aufgewachsen. Als Spross einer angestammten Bergführerfamilie war er schon als Kind oft in den Walliser Alpen unterwegs und bestieg mit gerade einmal zwölf Jahren seinen ersten 4000er.

Nach dem Besuch der Handels- und Verkehrsschule in Brig und diverser MIttel- und Sprachschulen zog es Perren in die Deutschschweiz. Mit 26 Jahren liess er sich von der Swissair zum Luftverkehrsfachmann ausbilden und blieb ihr während 26 Jahren in diversen Stellen treu. Die Swissair bot ihm die Möglichkeit, die Welt kennenzulernen und sein Flair für Sprachen und fremde Kulturen zu pglegen.

Neben seiner Arbeit reiste Perren gerne in der Welt umher. Er weilte zu Sprachaufenthalten in der Westschweiz, im Tessin, in England, Italien, Spanien und in Südamerika. Seine Begeisterung fürs Bergsteigen und den Alpinismus lebte er als selbständiger Trekkingleiter in Spanien und Südamerika aus.

Ernesto Perren lebt heute wieder in Zermatt und hat sich einen Namen als Bergschriftsteller, Essayist und Lyriker gemacht.

Seine Gemahlin Yolanda Perren ist Autorin und Illustratorin des beim Rotten Verlag Visp auf Deutsch, Französisch. Englisch und Japanisch erschienenen Kinderbuches "Marmota Marmota Annina und die Murmeltiere"

In Zusammenarbeit mit

Preise

  • 2013 Literaturpreis des Walliser Schriftstellervereins für "Wendezeit"
  • 2012 Kulturpreis der Gemeinde Zermatt
  • 2007 Jubiläumskulturpreis der Raiffeisen Kulturkommission Mischabel Matterhorn
  • 2005 Literaturpreis des Walliser Schriftstellervereins für "Hotels erzählen"
  • 2002 Anerkennungspreis zum UNO-Jahr der Berge der Gemeinde Zermatt für "Wallis - Deine Berge"
  • 1997 2.Preis des Weihnachtsgedicht-Wettbewerbs des "Walliser Boten"

Bibliografie

Eine Auswahl seiner Werke

  • Mythos Matterhorn, Essays um den Berg der Berge; Visp, Valmedia Verlag 2015. Die Erstbesteigung des Matterhorns als Allegorie der Zeitenwende
  • Beitrag in der franz. Anthologie zur 200 Jahrfeier des Beitritts des Wallis zur Schweiz. "écrits du valais" 2014 édition d'autre part Genève
  • Wanderführer Zermatt, Neugestaltung, Überarbeitung Dtsch Visp, Rotten Verlag 2014
  • Wendezeit - Zeitenwende, Essays, Erzählungen, Gedichte, illustriert von Yolanda Perren, Visp, Rotten Verlag 2013
  • Aroleit, Berg- und Talgeschichten, Anthologie, 55% der Beiträge, Visp, Rotten Verlag, 2012
  • 100 Jahre im Banne des Monte Rosa, Visp, Rotten Verlag, 2007
  • Wanderführer Zermatt, Dtsch und Englisch, Visp, Rotten Verlag 2003
  • Wallis - Deine Berge mit Ludwig Weh, Visp, Rotten Verlag, 2001
  • Hotels erzählen, 150 Jahre Riffelberg, 125 Jahre Zermatterhof, Visp : Rotten Verlag, 2004.
  • Die Registerhalter des Weissen Bezirks,(Hauptbeitrag) Registerhalter Vereinigung Visp, 2001
  • Am Wege zur leuchtenden Pyramide das Weisshorn und seine 100-jährige Hütten, Visp : Rotten Verlag, 2000.
  • Wenn Erde und Himmel sich berühren, Gedichte, Zermatt: Verlag Montserrat, 1997.

Weiteres

Entdecken Sie die in der Mediathek Wallis verfügbaren Werke von Ernesto Perren

Homepage von Ernesto Perren

https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjA6ceam-HOAhXEAMAKHWDeDyMQFggjMAA&url=http%3A%2F%2Fagenda.culturevalais.ch%2Fde%2Fartist%2Fshow%2F182&usg=AFQjCNGbsHi40oMPhkw9YPhRZVaLj19APAhttps://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjA6ceam-HOAhXEAMAKHWDeDyMQFggjMAA&url=http%3A%2F%2Fagenda.culturevalais.ch%2Fde%2Fartist%2Fshow%2F182&usg=AFQjCNGbsHi40oMPhkw9YPhRZVaLj19APA==Quellen==



In anderen Sprachen